Pandemie der Unehrlichkeit: Müllverbrennung soll erneuerbare Strom- und Wärmeproduktion sein!

T.A. Lauta und Industriekraftwerk Rüdersdorf eröffnen STEAG Eintritt in Waste to Energy Markt
STEAG übernimmt zwei Müllverbrennungsanlagen von Vattenfall

Unter diesen Überschriften informiert der europaticker die Übernahme von zwei Vattenfall-Müllverbrennungsanlagen durch die STEAG. In deren Pressemitteilung heißt es unter anderem;

Für STEAG ist die thermische Verwertung von Abfällen und Sonderbrennstoffen bereits ein vertrautes Geschäftsfeld..

STEAG ist Spezialist in der Erzeugung von Strom und Wärme auf Basis anspruchsvoller Brennstoffe und Technologien…

Mit dem Erwerb dieser Anlagen gelingt es uns einerseits unser Portfolio durch zusätzliche grundlastfähige Erzeugungskapazitäten, die zu 50 Prozent CO²-neutral eingestuft sind, zu ergänzen. Damit erhöhen wir den Anteil erneuerbarer Strom- und Wärmeproduktion in unserem Portfolio.

Am 17.11.2016, dem Tag der Veröffentlichung dieses Textes, war die Weltklimakonferenz in Marrakech noch in vollem Gang. Das hinderte die STEAG nicht daran, solche unglaublichen Falschdarstellungen in die Welt zu setzen:

  • Müllverbrennung sei eine erneuerbare Strom- und Wärmproduktion,
  • Müllverbrennung sei zu 50 Prozent CO2-neutral eingestuft.

„Nach der UN-Konferenz in Marrakesch sehen Umweltschützer und Politiker den Kampf gegen die Erderwärmung auf einem guten Weg“ (BZ). Wirklich?

Ja, wir leben permanent in einer „Pandemie der Unehrlichkeit“ im „postfaktischen Zeitalter“ – aber wir müssen dies nicht passiv hinnehmen. Weil diese Pandemie für uns nur tödlich enden kann!

Wer jetzt nicht aktiv wird gegen die alltäglichen Lügenkonstruktionen, dem ist nicht zu helfen – und dem Klima ohnehin nicht.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Klima, Müllverbrennungsanlage abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Pandemie der Unehrlichkeit: Müllverbrennung soll erneuerbare Strom- und Wärmeproduktion sein!

  1. Günter Herbert schreibt:

    Auf mcpoblog.wordpress.com fand ich unter dem Titel „Post-Faktisches“ einen aktuellen Beitrag zum angeblich engagiereten Klimaschutz in der Hansestadt Rostock, der meines Erachtens ein gutes Beispiel für die grassierende „Pandemie der Unehrlichkeit“ beschreibt. Oder?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.