Müllaufkommen in Rostock

Die Ostsee-Zeitung berichtet in ihrer Wochenendausgabe (5./6.8.17), dass Rostock zu den „Hausmüll-Hochburgen“ der Bundesrepublik gehöre (269 kg/Einwohner [und Jahr?]). Mehr liefern nur die Einwohner auf Rügen und in Vorpommern (271 kg/EW).

Vielleicht liegt es an den vielen Urlaubern in Rostock und auf Rügen? Dem geht die Autorin nicht weiter nach, auch nicht dem Verbleib des Hausmülls. Stattdessen schreibt sie abschließend:

Rostocker sehen es gelassen: Immerhin landen der Müll in der Tonne und nicht in der Natur.

Als wenn die Tonne Endstation wäre. Und überhaupt: Welche Rostocker? Die in der OZ-Redaktion? Die im Rathaus? Der Satz klingt verdächtig nach unserem Umweltsenator, zumal der kleine Zeitungsartikel mit den Worten abschließt:

Und auch seitens der Stadtverwaltung gibt es einige Aktionen, um die Strände müllfrei zu halten.

Wie wahr, unlängst wurde der „Strand-Aschenbecker“ für Rostock erfunden. Aber wir von der Rostocker Initiative sind ja so was von beeinflussungs-resistent. Wir finden es viel wichtiger, die (Rostocker!) Müllverbrennung zu minimieren. Auch im Interesse der hiesigen Touristiker. Die müssen sich in der diesjährigen Hauptsaison schon mit den Wettereskapaden und daraus resultierenden Buchungseinbußen herumschlagen. Wenn sich dazu auch noch herumspräche, was für Luftbelastungen durch die Müllverbrennung entstehen und dass im Vergleich dazu die sogenannten Dieselstinker ziemlich harmlos sind… Da hilft dann auch keine Verringerung der Zigarettenkippen im Strandsand. Obwohl man ja auch Kippen recyclen kann… ;-))

 

Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter Abfall, Allgemein, Müllverbrennungsanlage abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.