Streng geheim? Eine „Ideenwerkstatt Klimaschutz“

Am 10.12.2019 gibt es im Rathaus eine „Ideenwerkstatt Klimaschutz“, über die offenbar die regionalen Medien bisher nicht berichten. Lediglich auf den Webseiten des BUND und auch des Kreisverbandes „Bündnis 90/Die Grünen“ findet man folgende Information:

Ideenwerkstatt Klimaschutz
Datum: 10. Dezember
Zeit: 19:00  – 21:30
Kategorie:Veranstaltung
Veranstalter: Fraktionen der Grünen, SPD und LINKEN
Ort: Bürgerschaftssaal im Rathaus, Neuer Markt 1, 18055 Rostock

Die Bürgerschaftsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bietet gemeinsam mit den Fraktionen von LINKEN und SPD eine Ideenwerkstatt zum Klimaschutz an.

Dienstag, 10.12., ab 19 Uhr im Rathaus, Bürgerschaftssaal

Ziel ist es, Ideen zum Klimaschutz in Rostock zu sammeln:

– Was kann die Stadtverwaltung tun?
– Was können städtische Unternehmen tun?
– Was können Private, Unternehmen und Institutionen tun?

Solche Ideen sammeln wir am 10. Dezember, um sie in die Stadtpolitik einzuspeisen. Im Vorfeld können Ideen auch einfach per Mail an die Fraktion geschickt werden: b90-gruene.fraktion(at)rostock.de
In der Rathaushalle stehen bis zum 10.12. auch Pinwände zur Verfügung, um dort entsprechende Ideen anzupinnen.

Da sind automatisch bestimmte Ideenfelder ausgeschlossen wie eine lokale Klärschlamm-Carbonisierung direkt auf oder neben einer Kläranlage. Denn die vorgenannten Bürgerschaftsfraktionen favorisieren eine zentrale Klärschlamm-VERBRENNUNG mitten in Rostock, was natürlich auch große Transportwege mit einschließt (siehe z.B. infoblatt ks-zukunft-3).

Werden die anderen Bürgerschaftsfraktionen demnächt ihre eigenen Ideen-Werkstätten eröffnen? Kann man Klimaschutz nebeneinander oder gar gegeneinander betreiben? In Rostock ist offenbar ziemlich alles möglich.

Lohnt es,  am Dienstag, 10.12., ab 19 Uhr ins Rathaus, Bürgerschaftssaal zu gehen? Lohnt es, zuvor in der Rathaushalle an Pinwänden entsprechende Ideen anzupinnen? Wir vom Pro Recycling e.V. meinen, dass es  zwar nicht viel bringen wird, aber nichts zu tun bringt auch nichts und vielleicht höhlt steter Tropfen auch hier den Stein. Also empfehlen wir,

Ideen anpinnen und auch hingehen!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Abfall, Carbonisierung, Grüne, Klärschlammverbrennung, Klima, Recycling abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.